Das heurige Bundesmusikfest war ein Anderes – ein Anstrengendes, ein Aufregendes, ein Gelungenes!

Für einige Musikanten - dem Festausschuss - fingen die Vorbereitungen bereits eineinhalb Jahre vor dem „Musigfescht in dr Ascha“ an. Über den Lauf der Zeit wurden immer mehr Musikanten in die Arbeiten hinzugezogen bis es am 6. Juli 2018 hieß, das Zelt ist da. Ab diesem Zeitpunkt war jede Hand gebraucht um das Zelt aufzubauen, ein- und herzurichten.

 

 

 

 

Am Freitag, 13. Juli, war es dann soweit, das 69. Außerferner Bundesmusikfest wurde eröffnet. Von den „Schwindligen 15“ über die „Goldrieder“, „DJ Frixxn“ und „Life Radio DJ Panta Ree“, das Showkonzert der Stadtmusikkapelle „Landeck-Perjen“ war für Alle Freitag und Samstag einiges geboten.

 

 

Am Sonntag in der Früh lagen die Nerven blank, der Regen machte uns zu schaffen. Aber pünktlich für die Feldmesse hörte es auf zu regnen und die Messe und der Festakt konnten unter freiem Himmel stattfinden. Anschließend unterhielt und die Musikkapelle Pflach mit einem Frühshoppen.

 

 

 

Am Nachmittag fand der große Festumzug statt, den wir als austragende Musikkapelle anführten.

 

 

Die Kapelle Niederau und Ketterschwang unterhielten uns und machten großartige Stimmung im Zelt. Den Abschluss bildete die Band vierEinander.

Für uns hieß es dann, das Zelt auf- und ausräumen, putzen, …

Zur Mitternachtsstunde sangen wir unserem Keili zu seinem Geburtstag noch ein Ständchen und stießen auf ein gelungenes Musigfescht an.