Am 11. Mai spielten wir unserer Fahnenpatin Marianne Sprenger ein Ständchen zu ihrem 80. Geburtstag. Viel Zeit zum Feiern blieb leider nicht, denn das nächste Geburtstagskind wartete schon auf uns.

 

 

 

 

Am 6. Mai hatten wir die Ehre mit unseren Kollegen der Freiwilligen Feuerwehr den Heiligen Florian zu feiern. Nach dem Einmarsch gestalteten wir musikalisch den Festgottesdienst. Anschließend wurden verdiente Kameraden aus Lechaschau und Wängle geehrt. Nach den Grußworten des Bürgermeisters beendeten wir mit der Landeshymne den offiziellen Akt der heurigen Florianifeier.

 

 

 

 

An diesem wunderschönen Sonntag begleiteten wir die diesjährigen Erstkommunionkinder vom Widum zur Kirche. Nach der Messe marschierten wir mit Kindern und Angehörigen wieder zum Widum, wo wir noch zwei Märsche spielten. Im Gasthof Krone gab es dann bei strahlendem Sonnenschein Schnitzel und Getränke für die Musikanten. 

 

Nach einer recht erfolgreichen Generalprobe, trafen wir uns am Samstag, den 7. April 2018, im Veranstaltungszentrum Breitenwang.
Wir spielten uns kurz ein und dann strömten die Zuhörer auch schon in den Saal. Ein bisschen aufgeregt, aber voller Motivation eröffneten wir das Konzert mit dem „Provincia Aschowe Marsch“, den Günther Koch für Lechaschau komponiert hat. Vor 800 Jahren wurde die Provinz Aschowe nämlich zum ersten Mal genannt. Nach der „Heublumen-Polka“ gab unsere Saxophonistin Antonia Willmann das Stück „Feelings“ zum Besten.

 


Weiter ging es mit bekannten Melodien aus dem Disneyfilm „ Der König der Löwen“, die uns ins entfernte Afrika entführten und die Probleme beim Heranwachsen sowie die Intrigen der bekannten Zeichentricklöwen herausklingen ließen.

Nach einer kurzen Pause erfolgten die Ehrungen. Das Junior Leistungsabzeichen erhielten Bertram Schmid (Saxophon/sehr guter Erfolg), Lorena Tröber (Querflöte/ausgezeichneter Erfolg) und Sara Bichler (Klarinette/ausgezeichneter Erfolg).

 

 

Das bronzene Leistungsabzeichen wurde verliehen an Sebastian Gander (Schlagwerk), Daniel Somogyi (Tenorhorn), Helena Wolf (Klarinette), Emanuel Wagner (Schlagwerk), Sebastian Wolf (Schlagwerk), alle mit ausgezeichnetem Erfolg.

 

 

Eva Wagner erhielt das silberne Leistungsabzeichen (Trompete) und erspielte einen sehr guten Erfolg.

 

 

Anschließend sorgten erneut unsere Jungmusikanten für Stimmung. Es machte Zuhörern, wie auch Musikanten großen Spaß.

Im zweiten Teil heizten wir dem Publikum mit der „80er Kult(tour)“ ein und den Abschluss des Konzertes bildete die Fanfare „The Olympic Spirit“.

Da der Konzertmarsch „Provincia Aschowe“ so gut ankam, spielten wir diesen als erste Zugabe spontan noch einmal.

 



Nach dem tobenden Applaus gingen die Zuhörer zufrieden nach Hause und wir Musikanten, mindestes genauso zufrieden, trafen uns im Kameradschaftsraum unseres Probelokales, um Piccata Milanese zu essen.

Nach der Verköstigung überreichten Obmann Hans Ostermann und Obmann Stellvertreterin Petra Wolf-Galloner noch die Ehrenabzeichen für langjährige Zugehörigkeit zu unserer Musikkapelle.

Die bronzene Ehrennadel für 10-jährige Mitgliedschaft erhielten: Jana Fuchs, Viktoria Keilhofer, Tobias Simma, Florian Ostermann, Bernadette Wolf, Sandra Guttner. Prof. Dr. Manfred Pfeifer und Michaela Sprenger erhielten die Ehrennadel für 15 Jahre bei der Harmoniemusik. Martin Likar wurde für 20-jährige Treue geehrt.

Auch bedankte sich Hans bei den fleißigen Aushilfen und Freunden unserer Musikkapelle fürs Mitproben und –spielen.

 



Anschließend wurde noch lange gefeiert.

 
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok